Lade Inhalte ...

Schnellinfos

News & Aktuelles

Neuigkeiten aus Tierpark und Tropen-Aquarium

Tigerjungtiere jetzt für alle Besucher zu sehen

Als sich der Schieber in das Mutter-Kind-Gehege öffnete, schaute Tigermutter Maruschka skeptisch in die Welt. Zahlreiche Medienvertreter waren vor Ort und warteten auf den Moment, dass die Jungtiere das erste Mal Tierpark-Luft schnuppern. Doch die zwei Tigerkinder ließen auf sich warten und lugten nur ganz zögerlich ins Freie.
Mehr erfahren

Grund zur Freude - nach 15 Jahren das erste Mal Nachwuchs bei den Rotkehlspinten

Sie bringen Farbe in jede Umgebung, denn ihr Gefieder strahlt in den schillerndsten Farbtönen – Spinte. Rund 40 von ihnen fliegen durch die Tropenhalle des 8.000 Quadratmeter großen Tropen-Aquariums Hagenbeck, darunter Weißstirnspinte, Weißkehlspinte, Karminspinte und Rotkehlspinte.
Mehr erfahren

Eiskalte Abwechslung bei sommerlichen Temperaturen

Im Freiland sind Tiere besonderen Reizen und Herausforderungen ausgesetzt. Sei es durch die Nahrungssuche oder die Bedrohung durch Raubtiere. Durch unterschiedliche Angebote werden die Tiere bei Hagenbeck gefördert und beschäftigt. So entsteht viel Abwechslung und keine Langeweile. Die Verhaltensanreicherung, auch Behavioral Enrichment genannt, ist ein ganz wichtiges Element moderner Zootierhaltung.
Mehr erfahren

Einblick in die Kinderstube der Tigerjungtiere

Seit heute können alle Besucher die beiden Tigerjungtiere über einen Monitor am Besucherweg beobachten – in Echtzeit und in Farbe. Die erste Zeit nach der Geburt verbringt Tigermutter Maruschka mit ihrem Nachwuchs in aller Stille und der Abgeschiedenheit der Wurfbox im Tigerhaus, um die Mutter-Kind-Bindung zu festigen.
Mehr erfahren

Hagenbeck trauert um Bulle Raj

Mit großer Bestürzung müssen wir den Tod unseres vierjährigen Elefantenbullen Raj, welcher am 05.05.2018 geboren wurde, bekannt geben. Die nicht seltene Viruserkrankung Elefanten-Herpes EEHV (Elephant Endotheliotropic Herpes Virus) hat bereits in vielen Zoos zu erschütternden Todesfällen bei Elefanten-Jungtieren geführt.
Mehr erfahren

Tigerbabys bei Hagenbeck - Zwei Jungtiere geboren

Für die Besucher war es eine riesengroße Überraschung, als Tigerdame  Maruschka am vergangenen Freitag plötzlich zwei muntere Tigerbabys in ihrer Anlage säugte.
Mehr erfahren

Hagenbeck hilft – Ukraine-Ticket für Schutzsuchende

Schutzsuchende bis 16 Jahre erhalten für die Sommersaison 2022 freien Eintritt in den Tierpark Hagenbeck. Ältere ukrainische Besucher oder Begleitpersonen von Kindern bis 16 Jahre die allein den Tierpark besuchen entrichten lediglich einen stark reduzierten Sonderpreis in Höhe von 9 € gegen Vorlage der Fiktionsbescheinigung 2022 und des ukrainischen Passes.
Mehr erfahren

15 Jahre Tropen-Aquarium - Infos, Glücksrad, Schaufütterungen am 7. Mai

Erstnachzuchten, einzigartige Vergesellschaftungen und moderne Tierhaltung - Am 07. Mai 2007, genau zum 100. Geburtstag des Tierpark Hagenbeck, wurde das Tropen-Aquarium fertiggestellt. Und am 07. Mai 2022 wurde mit spannenden Informationen durch die LI-Zooschule bei Hagenbeck, Schaufütterungen und Glücksrad mit tierischen Gewinnen Geburtstag gefeiert.

Mehr erfahren

US-Generalkonsul Darion Akins zu Besuch im Tierpark Hagenbeck

Bereits im Juli 2019 trat Darion Akins sein Amt als US-Generalkonsul in Hamburg an – und erstaunlich, aber wahr – war bis heute nie im Tierpark Hagenbeck. Lockdown, Coronamaßnahmen und terminliche Engpässe hatten einen früheren Besuch bisher verhindert.
Mehr erfahren

81 Pinguine aus drei verschiedenen Arten – zum Welt-Pinguin-Tag stellt Hagenbeck seine Schützlinge vor

„Wir möchten den Welt-Pinguin-Tag dazu nutzen, auf die 18 verschiedenen Pinguinarten aufmerksam zu machen, von denen rund die Hälfte gefährdet ist", erklärt Dr. Adriane Prahl, Zootierärztin im Tierpark Hagenbeck.
Mehr erfahren

Hagenbeck packt an - Aufräumaktion am Elbstrand

Unzählige Scherben, Zigarettenstummel, Kohle, eine Eisenstange, ein halber Autositz, Dosen, Kronkorken und jede Menge Styropor – 120 Kinder griffen heute bei strahlendem Sonnenschein zu Handschuhen und Greifer, um den Elbstrand von Unrat zu befreien.
Mehr erfahren

Hagenbecks Schaufütterungen sind zurück - Saisoneröffnung im Tierpark startet mit verlängerten Öffnungszeiten

Spannende Tiergeschichten aus erster Hand – nach zwei Jahren Pause finden endlich wieder die beliebten Schaufütterungen im Tierpark Hagenbeck statt. Täglich und zu bestimmten Uhrzeiten berichten Hagenbecks Tierpfleger Wissenswertes zu ihren Schützlingen.
Mehr erfahren

Hagenbeck und SECORE – gemeinsam für den Erhalt der Korallenriffe

Korallenriffe sind wie Regenwälder die Hotspots der Biodiversität. Tropische Korallenriffe sind die vielfältigsten Ökosysteme unserer Ozeane und beherbergen Tausende von Tierarten.
Mehr erfahren

Winterüberraschung im Eismeer - Schnee und Eisbomben sorgen für Abwechslung

Eine volle Ladung Schnee verbunden mit allerlei Leckereien waren für die Eisbären Kap und Victoria sowie unsere Walrosse Fiete, Polosa und Dyna eine willkommene winterliche Abwechslung.

 

Mehr erfahren

Hagenbecks Orang-Männchen Batak macht Urlaub in Stuttgart

Viereinhalb Jahre lang lebte Orang-Utan-Männchen Batak im Tierpark Hagenbeck und führte den Zuchterfolg herbei, auf den Hagenbecks Tierärzte und -pfleger zuvor Jahre lang vergeblich gehofft hatten.
Mehr erfahren

Hagenbeck hilft: Studenten der Uni Hamburg im Tropen-Aquarium zu Gast

Die unmittelbaren Beobachtungen der Verhaltensweisen der mehr als 14.300 Tiere bilden die perfekte Ergänzung für den Theorieunterricht des Bachelorkurses Verhaltensökologie an der Universität Hamburg.
Mehr erfahren

Hagenbecks tierische Neuzugänge heißen Heinrich und Bakari

Der noch junge Chapman-Der noch junge Chapman-Zebrahengst (Equus quagga chapmani) Bakari wurde am 6. Juli 2020 im Zoo Rheine in Westfalen geboren und lebt seit einigen Tagen im Tierpark Hagenbeck, wo ihn Reviertierpfleger Uwe Fischer ganz langsam an seine neue Gruppe gewöhnen möchte.
Mehr erfahren

Einmaliger Zuchterfolg in Europa - Nachwuchs der Folohy-Buntfrösche nur bei Hagenbeck zu sehen

Gelb, blau, grün, rot, orange, schwarz - das Farbspektrum der Madagaskar-Buntfrösche ist vielfältig. Im Tropen-Aquarium Hagenbeck können alle Besucher die schwarz-gelb-gefärbten Vertreter ihrer Art (Mantella laevigata) in der Höhlenwelt beobachten.
Mehr erfahren

Führungen für kleine und große Entdecker auch in die Tierhäuser

Wie spitz ist der Fangzahn eines Löwen, wie sieht ein Araschädel aus und warum passen betagte Paviane mit Vorliebe auf die Jüngsten der Gruppe auf? Antworten auf diese und weitere tierische Fragen, gepaart mit reichlich Insiderwissen, halten die Hagenbeck-Führungen der LI-Zooschule für alle Besucher bereit.
Mehr erfahren

Raubtiere leben länger im Tierpark Hagenbeck

In modernen Zoologischen Gärten hat sich die Lebenserwartung von Raubtieren in den letzten 70 Jahren deutlich erhöht. Zu diesem Ergebnis kam eine kürzlich veröffentlichte Studie in der wissenschaftlichen Zeitschrift „Zoo Biology", für die Daten von insgesamt 160.000 Raubtieren ausgewertet wurden.
Mehr erfahren

Versteckt, scheu, unscheinbar aber dennoch tierisch spannend

Oft sind es die imposanten und auffälligen Tiere, die unsere Besucher bei ihren Hagenbeck-Spaziergängen sehen wollen. Doch gerade die kleinen und eher unscheinbaren Tiere bieten viel Potenzial für interessante und spannende Geschichten.

 

Mehr erfahren

Hagenbeck verlängert Jahreskarten - Zeitraum des Lockdowns wird angerechnet

Als Zeichen unserer Wertschätzung für Ihre Geduld können wir allen Jahreskartenbesitzern jetzt bestätigen, dass wir Ihre Jahreskarte um die Zeit des Lockdowns verlängern werden.
Mehr erfahren

Gruppenbuchungen und Führungen wieder möglich

Ab sofort können Sie wieder als Gruppe den Tierpark und das Tropen-Aquarium Hagenbeck besuchen. Auch Führungen mit der LI-Zooschule sind wieder für private Gruppen im Tierpark möglich.
Mehr erfahren

Silent Forest – Hagenbeck unterstützt EAZA-Kampagne gegen illegalen Vogelfang

Sie haben wohlklingende Namen wie Balistar oder Buschelster, doch ihre Stimmen verklingen. Singvögel aus Asien werden täglich tausendfach gefangen und in winzigen Käfigen auf Vogelmärkten in Indonesien, Singapur oder Malaysia gehandelt und verkauft. Viele Arten sind akut vom Aussterben bedroht. Erfahren Sie hier mehr über Silent Forest.
Mehr erfahren