Schnellinfos

Silent Forest – Hagenbeck unterstützt EAZA-Kampagne gegen illegalen Vogelfang

Sie haben wohlklingende Namen wie Balistar oder Buschelster, doch ihre Stimmen verklingen. Singvögel aus Asien werden täglich tausendfach gefangen und in winzigen Käfigen auf Vogelmärkten in Indonesien, Singapur oder Malaysia gehandelt und verkauft. Viele Arten sind akut vom Aussterben bedroht, in manchen Gebieten sind sie bereits ganz verschwunden. Das Halten von Singvögeln ist in großen Teilen Asiens kulturell verwurzelt. Es herrscht der Glaube, dass Singvögel das Eheglück steigern und ihr Gesang ein langes Leben verspricht, ein Problembewusstsein für die Folgen des exzessiven Fangs ist nicht vorhanden. Die Auswirkungen sind erschreckend und die Wälder Asiens verstummen zusehends.

Hagenbeck unterstützt die EAZA-Kampagne (European Association of Zoos and Aquaria) gegen den illegalen Vogelfang mit Know-how sowie finanziell und möchte die Aufmerksamkeit auf die vielen bedrohten asiatischen Singvogelarten lenken. Zusätzlich informieren mehrere Schautafeln im Tropen-Aquarium über die Problematik und das Projekt Silent Forest.
Der Verein der Freunde des Tierparks Hagenbeck e.V. unterstützt Silent Forest mit 2.000 €. Ziel ist es jedoch, weitere Projekte in den betroffenen Regionen Asiens durch zusätzliche Gelder zu unterstützen.

Weitere Informationen finden Sie unter www.silentforest.eu

Sehen Sie hier das offizielle Video zur Silent Forest-Kampagne.

Tickets & mehr gibt's hier

Hagenbeck Online-Shop

Weitere News

Verstärkung für Zebrahaipärchen Harry und Sally

Sie ist etwa 2,30 Meter lang und wiegt geschätzte 50 Kilogramm – Emma, das neue Zebrahaiweibchen (Stegostoma fasciatum) im Tropen-Aquarium Hagenbeck. Die letzten 20 Jahre lebte die elegante Haidame im Aquarium Wilhelmshaven, bis sie vor Kurzem nach Hamburg zog.
Mehr erfahren

DFB-Kapitänin Alexandra Popp tauft Hagenbecks Tigerbabys

Von dem Trubel vor dem Gehege ließen sich die zwei Raubkatzen während ihrer Streifzüge nicht ablenken und so verpassten die Tigerkinder fast ihre eigene Taufe, bei der die erfolgreichste deutsche Fußballerin Alexandra Popp die Namen der Tigerkinder offiziell verkündete und den Job der Taufpatin übernahm.
Mehr erfahren

Weiße Schönheiten eingezogen - Zwei Monokelkobras schlängeln sich durch die Höhlenwelt im Giftschlangendorf

Normalerweise sind Monokelkobras (Naja kaouthia) bräunlich oder schwarz gefärbt. Die beiden Neuzugänge im Tropen-Aquarium sind allerdings Leuzisten und somit weiße Vertreter ihrer Art. Ihre schlanken, hellen Körper sind in der Anlage gut zu erkennen.
Mehr erfahren

Wie sollen unsere Tigerjungtiere heißen? Machen Sie mit und stimmen im Tierpark ab.

Vom 02.09. bis zum 04.09. steht das Tatz-O-Meter im Tierpark bereit. Alle Besucher sind aufgerufen, sich bei der Namensfindung für die beiden Tigerkinder zu beteiligen und aus vier vorausgewählten Namen ihren Favoriten zu kühren.
Mehr erfahren

Neue Nilkrokodile für Hagenbeck - Drei neue Weibchen schwimmen im Krokodilsee

Vergangene Woche reiste der Zoologische Direktor Dr. Guido Westhoff auf die Farm ‚La ferme aux crocodiles' in den größten Reptilienpark Europas in Pierrelatte, eine kleine Gemeinde nahe Lyon in Frankreich, um für Verstärkung bei den Nilkrokodilen im Tropen-Aquarium zu sorgen.
Mehr erfahren