Schnellinfos

Größte Naturschutzorganisation IUCN steht hinter Zoos

Bereits am 11. Oktober 2023 wurde ein Positionspapier zur Bedeutung von Zoos für den Artenschutz von der Weltnaturschutzorganisation (IUCN) der internationalen Öffentlichkeit vorgestellt.

Darin bestätigt die IUCN die Bedeutung botanischer Gärten, Zoos und Aquarien, welche durch diverse Schutzprogramme und Zuchtprojekte einen enormen Beitrag gegen das globale Artensterben leisten. Ein Mitglied der IUCN ist der Verband der Zoologischen Gärten, in dem sich mehr als 70 Zoos engagieren, zu denen auch der Tierpark Hagenbeck gehört. Mit der Umsetzung von Forschungsprojekten, der finanziellen Bezuschussung von Artenschutzprojekten und der Beteiligung an Europäischen Erhaltungszuchtprogrammen, gewährleisten Zoos und damit auch Hagenbeck den Erhalt vieler bedrohter Tierarten. So beteiligt sich Hagenbeck beispielsweise an 26 EEPs, 16 ESBs (Europäischen Zuchtbüchern) und 8 ISBs (Internationalen Zuchtbüchern) und konnte bereits durch zahlreiche Nachzuchten zum Erfolg der Programme beitragen.

„Es freut uns sehr, dass die bekannteste internationale Naturschutzorganisation die Artenschutzprojekte aller Zoos in dieser Form würdigt. Das Positionspapier der IUCN stärkt den Stellenwert von zoologischen Einrichtungen", zeigt sich Dr. Dirk Albrecht, Tierpark-Geschäftsführer, erfreut von der Unterstützung der IUCN.

Die Internationale Union zur Bewahrung der Natur (IUCN) ist die größte nicht staatliche, international agierende Naturschutzorganisation, welche das Ziel verfolgt, die menschliche Gesellschaft für den Arten- und Naturschutz sowie zu einer nachhaltigen Nutzung der natürlichen Ressourcen zu sensibilisieren und diese zu sichern. Sie fungiert u.a. als Dachverband weltweiter Regierungs- und Nicht-Regierungsorganisationen, klassifiziert Schutzgebiete, entwickelt internationale Grundlagen und Handlungsempfehlungen und erstellt die bekannte „Rote Liste" gefährdeter Arten. Somit stellt die IUCN mit 9.500 Mitgliedern aus 186 Staaten das weltweit größte Netzwerk an Experten für den Naturschutz dar.

Tickets & mehr gibt's hier

Hagenbeck Online-Shop

Weitere News

Hagenbeck verabschiedet Elefanten-Kuh Salvana

Bereits am Montagabend ging es für die 27 Jahre alte Elefanten-Dame Salvana (Rufname: Indra) auf große Reise, 634 Kilometer zum Zoo nach Karlsruhe, wo Sie in der Nacht zum Dienstagmorgen, zusammen mit der Hagenbeck Elefantenpflegerin Felicitas Seifert wohlbehalten ankam. Der Spezialtransport der 4,1 Tonnen schweren und fast drei Meter großen Dickhäuterin verlief problemlos.
Mehr erfahren

Jetzt noch Tickets für die Dschungel-Nächte sichern - Erstmalig mit neuem Abschluss-Highlight

Es ist das tierischste Sommer-Highlight in Hamburg: die Dschungel-Nächte im Tierpark Hagenbeck. Sichern Sie sich jetzt noch Tickets für die Veranstaltungstermine am 22. und 29. Juni 2024. Das Programm finden Sie hier. Den Programmflyer finden Sie hier.
Mehr erfahren

Saisonauftakt im Tierpark Hagenbeck

Aktionswochenende, längere Öffnungszeiten und zusätzliche Schaufütterungen

Ab dem 16.03.2024 startet der Tierpark in die Hauptsaison. Der Park hat dann täglich von 09.00 bis 18.00 Uhr geöffnet, der Nebeneingang am Gazellenkamp kann zusätzlich genutzt werden und zahlreiche Schaufütterungen laden zum Staunen ein.

Mehr erfahren

Hagenbecks beliebte Dschungel-Nächte sind zurück

Nach vier Jahren Pause kehren die beliebten Dschungel-Nächte in den Tierpark Hagenbeck zurück. Am 15.06., 22.06. und 29.06.2024 verwandelt sich der Park von 18 bis 23 Uhr in eine exotische Bühne für Musiker, Tänzer und Künstler aus der ganzen Welt inmitten von mehr als 1.400 Tieren.
Mehr erfahren

Hagenbeck begrüßt Zootier des Jahres 2024 im Tropen-Aquarium

Jährlich wird eine neue besondere und gefährdete Tierart durch die Zoologische Gesellschaft für Arten- und Populationsschutz (ZGAP) ausgewählt, die ein ganzes Jahr im Fokus steht und über deren weltweite Bedrohung aufmerksam gemacht wird. Der Gecko ist das Zootier 2024 - Stark bedroht trotz starker Haftung
Mehr erfahren