Schnellinfos

Neue Langschnäbel auf der Storchenwiese

Zwei neuen Nimmersatte (Mycteria ibis) haben ihr neues Zuhause im Tierpark Hagenbeck bezogen und erkunden gelassen ihre neue Umgebung auf der Storchenwiese. Insgesamt leben mit den beiden Neuzugängen, die aus Beekse Bergen aus den Niederlanden kommen, sechs Nimmersatte im Tierpark.
Nimmersatte gehören zu den Störchen und werden rund einen Meter groß. Ihre Heimat ist Afrika, vom Senegal und Sudan bis zum Kap von Südafrika. Als Lebensraum dienen den Tieren flache Küsten- und Binnengewässer, wo der Nimmersatt auf Sandbänken und im Flachwasser nach Nahrung sucht. Zu seiner Nahrung zählen Fische, Amphibien, Reptilien und Wasserinsekten. Um an die Nahrung zu kommen, taucht der Nimmersatt seinen langen Schnabel weit in das Wasser und stochert im Bodenschlamm umher. Nimmersatte haben ein besonderes Brutverhalten, sie brüten in Kolonien auf Bäumen. Hier legen die Weibchen meist zwei bis fünf Eier, aus denen nach rund 30 Tagen die Jungvögel schlüpfen.

Im Tierpark Hagenbeck lebt der Nimmersatt zusammen mit seinen engen Verwandten, den Sattel- und Weißstörchen.

Tickets & mehr gibt's hier

Hagenbeck Online-Shop

Weitere News

Albino bei Hagenbeck – weißes Seebärenbaby geboren

Es ist eine kleine Sensation: die Geburt des einzigen Albino-Seebärenbabys (Arctocephalus australis) weltweit, das am 15. Juni im Eismeer des Tierparks Hagenbeck das Licht der Welt erblickte. Auch die Tierpfleger und Tierärzte staunten nicht schlecht, da es das erste Albino-Jungtier in der über einhundertjährigen Hagenbeck-Geschichte ist.
Mehr erfahren

Tierische Abkühlung bei sommerlichen Temperaturen

Rasensprenger, Eisbomben, Erfrischungsbad – Die Tierpfleger im Tierpark lassen sich jede Menge spannender Ideen einfallen, um ihre Schützlinge bei schwül-warmen Temperaturen um die 30 Grad Celsius abzukühlen.
Mehr erfahren

Hoffnungsträger Kap – Chance auf Eisbärennachwuchs wächst

Eisbomben, Crushed-Ice und Lachsöl sollten die beiden Eisbären Victoria und Kap bei ihrem ersten Aufeinandertreffen im Außengehege zusammenführen. Doch der erste gemeinsame Ausflug verlief anders als gedacht.
Mehr erfahren

Endlich! Orang-Utan-Baby im Tierpark geboren

15 Jahre ist es her, dass das letzte Orang-Utan-Baby im Tierpark Hagenbeck geboren wurde.
Die Freude ist nicht nur bei den Tierpflegern und Zootierärzten groß. Auch die Gruppe der Menschenaffen freut sich sichtlich über den unerwarteten Neuzugang, der am 24. Mai ganz plötzlich da war.
Mehr erfahren

Tropen-Aquarium geöffnet - nur Online-Tickets möglich

Nilkrokodile, Riesenschlangen, Haie und mehr als 14.300 andere Exoten können ab sofort wieder bestaunt werden. Das Tropen-Aquarium Hagenbeck öffnet seine Tore ab dem 03. Juni 2020 wieder täglich von 9.00 bis 18.00 Uhr, unter bestimmten Bedingungen.
Mehr erfahren