Schnellinfos

Hagenbeck verlängert Jahreskarten - Zeitraum des Lockdowns wird angerechnet

Liebe Freunde des Tierparks,

die Corona-Pandemie stellt Hagenbeck auch weiterhin vor enorme Herausforderungen. Die Einnahmeverluste in Millionenhöhe sind für uns als gemeinnütziges Unternehmen nur sehr schwer zu kompensieren. Die Einnahmen aus den Ticketverkäufen werden aber dringend für den Erhalt und die Pflege des Tierparks und des Tropen-Aquariums benötigt. Als privatfinanzierter Tierpark in Deutschland ist unsere wirtschaftliche Situation eine andere als die der öffentlich geförderten Zoologischen Gärten.

Als Zeichen unserer Wertschätzung für Ihre Geduld können wir Ihnen jetzt bestätigen, dass wir Ihre Jahreskarte um die Zeit des Lockdowns verlängern werden.
Sollten Sie davon nicht Gebrauch machen, bedanken wir uns recht herzlich bei Ihnen und nehmen Ihr Engagement als großzügige Spende gern entgegen.

Möchten Sie eine Verlängerung Ihrer Jahreskarte beantragen, beachten Sie bitte Folgendes:
Ihre Anfrage richten Sie bitte per Post oder E-Mail an jahreskarten-verlaengerung@hagenbeck.de

Folgende Anlagen sollte Ihr Schreiben/Ihre E-Mail unbedingt enthalten:

  • Name, Vorname, Geburtsdatum, Adresse, Telefonnummer, E-Mail-Adresse
  • alle Belege, Quittungen, Gutscheine und Jahreskarten, die vom Schließzeitraum betroffen sind:

1. Lockdown
Tierpark 18.03.2020 – 05.05.2020
Tropen-Aquarium 14.03.2020 – 02.06.2020

2. Lockdown
Tierpark 02.11.2020 – 27.04.2021
Tropen-Aquarium 02.11.2020 – 02.06.2021

Liegen uns alle Daten von Ihnen vor, errechnen wir die Ausfallzeiten Ihrer Jahreskarte. Anschließend senden wir Ihnen per Post oder E-Mail einen Gutschein zu, der aufzeigt, bis zu welchem Zeitpunkt Ihre Jahreskarte verlängert wird.

Durch die Vielzahl an Anfragen kann sich die Bearbeitung Ihres Verlängerungsantrages leider etwas verzögern. Wir bitten Sie daher um etwas Geduld. Die Bearbeitungszeit Ihres Jahreskarten-Gutscheins wird von der Verlängerungsdauer nicht abgezogen.

Für alle Fragen rund um Ihre Jahreskarten-Verlängerungen wählen Sie bitte vorrangig die 040 - 53 00 33 424.

Wir freuen uns, Sie bald wieder im Tierpark Hagenbeck begrüßen zu dürfen.

Tickets & mehr gibt's hier

Hagenbeck Online-Shop

Weitere News

Nikolaus bei den Tigerjungtieren

Für noch mehr Abwechslung im Tigergehege besuchte der Nikolaus die vierköpfige Tigerfamilie und brachte schmackhafte Überraschungen mit. Tigervater Yasha schnappte sich einen mit Rindfleisch gefüllten Jutesack und machte es sich in seiner Höhle gemütlich, ebenso wie Mutter Maruschka, die sich einen Sack in ihr Maul nahm und am Rand des Geheges sicherte.
Mehr erfahren

Walrossdame Ninotschka auf Liebesurlaub in Hamburg

Ende November reiste Walrossdame Ninotschka aus dem belgischen Zoo Pairi Daiza in Begleitung ihrer Tierpflegerin nach Hamburg. Ziel des Transportes ist die erfolgreiche Paarung mit Hagenbecks Walrossbullen Odin, dem einzigen Zuchtbullen in ganz Europa.
Mehr erfahren

Hagenbeck freut sich über Leopardennachwuchs

Der Nordchinesische Leopard ist eine der am stärksten gefährdeten Leoparden-Unterarten weltweit. Als Koordinator des Europäischen Erhaltungszuchtprogramms (EEP) für diese Leopardenart verantwortet Hagenbecks Zootierarzt Dr. Michael Flügger die Zucht dieser Tiere in den europäischen Zoos und hilft so, die seltenen Raubkatzen zu erhalten. Die Jungtiere sind jetzt über einen Monitor zu sehen.
Mehr erfahren

Hagenbeck schult Einsatzkräfte und Notfallmediziner im Umgang mit Gefahrtieren

Nicht selten kommt es vor, dass exotische Tiere im Reisegepäck oder Supermarkt auftauchen oder es zu Unfällen mit Gefahrtieren im eigenen Haushalt kommt. Dann sind Ärzte und Einsatzkräfte gefordert, schnelle und richtige Entscheidungen zu treffen.
Mehr erfahren

Austausch für den Artenschutz

Bereits zum achten Mal konnte das Team des Tropen-Aquariums Hagenbeck einen Zuchterfolg bei den seltenen Chinesischen Krokodilschwanzechsen (Shinisaurus crocodilurus) verzeichnen, und dass innerhalb von fünf Jahren. Jetzt wurden Tiere nach Belgien abgegeben.
Mehr erfahren