Schnellinfos

Erster MeeresDialog war ein voller Erfolg

Der erste Termin der Veranstaltungsreihe "Hamburger MeeresDialog" am   14. November im Tropen-Aquarium war ein voller Erfolg. Alle Gäste der ausgebuchten Abendveranstaltung lauschten gespannt dem Vortrag von   Prof. Dr. Ulf Riebesell vom GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel zum Thema „Können wir mit unseren Ozeanen die Pariser Klimaziele noch erreichen?"
Mit faszinierenden Erkenntnissen zum Klimawandel und spannenden Einblicken in die Ozeanforschung gestaltete Prof. Riebesell einen sehr interessanten Abend. Denn unsere Meere sind nicht nur die Wiege des Lebens, sondern stellen 98% der Biosphäre der Erde. Ohne die Meere stirbt das Land. Es liegt an uns, diesen lebenspendenden und faszinierenden, jedoch bedrohten Lebensraum zu schützen. Anschließend wurde in lockerer Runde mit den Experten Dr. Guido Westhoff, Leiter des Tropen-Aquariums, und Frank Schweikert, Umweltjournalist und Initiator des Forschungs- und Medienschiffes ALDEBARAN, ausgiebig diskutiert. Zahlreiche Besucher nahmen die Gelegenheit wahr, den Wissenschaftlern ihre ganz persönlichen Fragen zum Thema Meeres- und Umweltschutz zu stellen.

Der gemeinsam mit der Deutschen Meeresstiftung veranstaltete Abend war nur der erste einer neuen Veranstaltungsreihe. Denn die Deutsche Meeresstiftung fördert als Dialogplattform für Meeresakteure aus allen Sektoren den Informationsaustausch und die Zusammenarbeit für den Schutz und eine nachhaltige Entwicklung der Meere. Die Stiftung identifiziert Ozeanakteure und deren Projekte und vermittelt Wissen über die Nutzung und den Schutz der Ozeane, um so ein neues Ozeanbewusstsein zu schaffen.

Am 12. Dezember findet der zweite MeeresDialog von 19 bis 21 Uhr im Tropen-Aquarium Hagenbeck statt. Dr. Dirk Petersen von Secore klärt dann alle interessierten Besucher über die Bedrohung der Korallenriffe auf.

Weitere Termine:
• 12. Dezember 2019, 19.00 – 21.00 Uhr
• 09. Januar 2020, 19.00 – 21.00 Uhr
• 13. Februar 2020, 19.00 – 21.00 Uhr
• 12. März 2020, 19.00 – 21.00 Uhr

Um Anmeldung wird gebeten: Anmeldungen können ab sofort unter hamburgermeeresdialog.eventbrite.de getätigt werden. Die Veranstaltung ist kostenfrei.

 

Tickets & mehr gibt's hier

Hagenbeck Online-Shop

Weitere News

Namenssuche für Orang-Baby

Unser Orang-Utan-Baby hat alles: eine fürsorgliche Mama, ein wundervolles Zuhause, nette Artgenossen...nur noch keinen Namen. Und genau das soll sich ändern. Ab dem 15. August haben alle Hagenbeck-Freunde die Möglichkeit, aus drei Namensvorschlägen ihren Favoriten zu wählen.
Mehr erfahren

Elsa – Das Albino-Seebärenbaby hat einen Namen

Zusammen mit dem NDR 90,3 und dem Hamburg Journal hat Hagenbeck einen Namen für das Albino-Seebärenbaby gesucht. Mehr als 3.200 Namensideen sind beim NDR eingegangen. Nach langen Überlegungen haben sich die Tierpfleger im Eismeer für Elsa entschieden.
Mehr erfahren

Pinguin-Jungtiere verlassen Höhlen

Mitte April schlüpften nach einer Brutzeit von rund 40 Tagen mehrere Humboldt-Pinguine im Eismeer.
Die erste Zeit nach dem Schlupf, Pinguine kommen nackt und blind zur Welt, verbrachten die Kleinen in der geschützten Bruthöhle, wo sich die Elterntiere mit Wärme, Fürsorge und Futter um ihren Nachwuchs kümmerten. Nun, rund zweieinhalb Monate später, sind die Jungtiere futterfest und verlassen ihre Bruthöhlen.
Mehr erfahren

Kattas wieder zu sehen

Seit dem 3. Juni 2020 ist das Tropen-Aquarium wieder geöffnet. Die behördliche Auflage, die Kattas in der ersten Zeit der Corona-Wiedereröffnung nicht zeigen zu können, wurde nun aufgehoben. Zu sehen sind die Tiere ab sofort täglich zwischen 9.00 und 15.30 Uhr.
Mehr erfahren

Albino-Baby zum ersten Mal in der Außenanlage

Jetzt können die Besucher das Albino Seebärenbaby, das am 15. Juni schneeweiß zur Welt gekommen ist, endlich auch sehen! Bisher existierten nur wenige Bilder und ein kurzes Video, das ein Tierpfleger zufällig aufnehmen konnte. Doch heute öffneten die Tierpfleger im Eismeer den Schieber zu der Mutter-Kind-Höhle.
Mehr erfahren