Schnellinfos

15 Jahre Tropen-Aquarium - Infos, Glücksrad, Schaufütterungen am 7. Mai

Entlang des Äquators wandern, exotische Tiere aus nächster Nähe beobachten und in eine bunt schillernde Unterwasserwelt eintauchen... Was klingt wie ein Traumurlaub, ist seit 15 Jahren mitten in Hamburg alltägliche Wirklichkeit: im Tropen-Aquarium Hagenbeck.

Am 07. Mai 2007, genau zum 100. Geburtstag des Tierpark Hagenbeck, wurde das Tropen-Aquarium nach anderthalb Jahren Bauzeit fertiggestellt. Was als wetterunabhängige Erlebniswelt für die weniger gut besuchten Wintermonate im Tierpark konzipiert war, wurde schnell zu einer Ganzjahresattraktion für zahlreiche Hamburger und Touristen. „Seit der Eröffnung vor 15 Jahren haben rund sechs Millionen Menschen das Tropen-Aquarium Hagenbeck besucht. Eine Zahl, die stolz macht und die zeigt, wie gut unsere Einrichtung bei unseren Besuchern ankommt", freut sich Dr. Dirk Albrecht, Geschäftsführer Tierpark Hagenbeck, über den großen Zuspruch.

Besonders reizvoll ist für viele Besucher die unmittelbare Nähe zu den Tieren, die in ihren natürlich gestalteten Biotopanlagen aus nächster Nähe beobachtet werden können.

Lebten 2007 etwa 290 verschiedene Tierarten im 8.000 Quadratmeter großen Tropen-Aquarium, so sind es heute mehr als 350.
Darunter:

• 180 Reptilien aus 37 Arten
• 230 Amphibien aus 23 Arten
• 140 Vögel aus 19 Arten
• 240 Säugetiere aus 8 Arten
• mehrere tausend Fische und
• wirbellose Tiere

„Durch viel Herzblut, Engagement, Weiterbildungen, Erfahrungsaustausch und Beharrlichkeit konnten wir in den vergangenen Jahren viele Erfolgserlebnisse in der Tierhaltung verzeichnen. Das permanente Optimieren und Hinterfragen unserer Haltungsbedingungen sind der Grundstein für erfolgreiche Nachzuchten zum Teil bedrohter Tierarten", weiß Dr. Guido Westhoff, Zoologischer Direktor im Tierpark Hagenbeck.

Am 07. Mai gab es für alle Besucher ein tierisches Rahmenprogramm mit Schaufütterungen, Glücksrad mit tierischen Gewinnen, Tierexperten und tierischen Begegnungen. Die LI-Zooschule bei Hagenbeck gibt an fünf Standorten im Tropen-Aquarium spannende Einblicke in die Welt der Reptilien und in die Unterwasserwelt, erläutert unterschiedliche Ernährungsgewohnheiten der Tiere und hält die ein oder andere tierische Überraschung bereit.

Zusätzlich fand um 10.30 Uhr und um 15.00 Uhr die kommentierte Haifütterung im Großen Hai-Atoll statt. Um 11.00 Uhr und 14.00 Uhr erfuhren alle Besucher bei den Schaufütterungen der Nilkrokodile viel Spannendes über unsere imposanten Panzerechsen.


Die ganze Erfolgsgeschichte lesen Sie hier.

Tickets & mehr gibt's hier

Hagenbeck Online-Shop

Weitere News

Hagenbeck hilft – Ukraine-Ticket für Schutzsuchende

Schutzsuchende bis 16 Jahre erhalten für die Sommersaison 2022 freien Eintritt in den Tierpark Hagenbeck. Ältere ukrainische Besucher oder Begleitpersonen von Kindern bis 16 Jahre entrichten lediglich einen stark reduzierten Sonderpreis in Höhe
von 9 €.
Mehr erfahren

15 Jahre Tropen-Aquarium - Infos, Glücksrad, Schaufütterungen am 7. Mai

Erstnachzuchten, einzigartige Vergesellschaftungen und moderne Tierhaltung - Am 07. Mai 2007, genau zum 100. Geburtstag des Tierpark Hagenbeck, wurde das Tropen-Aquarium fertiggestellt. Und am 07. Mai 2022 wurde mit spannenden Informationen durch die LI-Zooschule bei Hagenbeck, Schaufütterungen und Glücksrad mit tierischen Gewinnen Geburtstag gefeiert.

Mehr erfahren

US-Generalkonsul Darion Akins zu Besuch im Tierpark Hagenbeck

Bereits im Juli 2019 trat Darion Akins sein Amt als US-Generalkonsul in Hamburg an – und erstaunlich, aber wahr – war bis heute nie im Tierpark Hagenbeck. Lockdown, Coronamaßnahmen und terminliche Engpässe hatten einen früheren Besuch bisher verhindert.
Mehr erfahren

81 Pinguine aus drei verschiedenen Arten – zum Welt-Pinguin-Tag stellt Hagenbeck seine Schützlinge vor

„Wir möchten den Welt-Pinguin-Tag dazu nutzen, auf die 18 verschiedenen Pinguinarten aufmerksam zu machen, von denen rund die Hälfte gefährdet ist", erklärt Dr. Adriane Prahl, Zootierärztin im Tierpark Hagenbeck.
Mehr erfahren

Hagenbeck packt an - Aufräumaktion am Elbstrand

Unzählige Scherben, Zigarettenstummel, Kohle, eine Eisenstange, ein halber Autositz, Dosen, Kronkorken und jede Menge Styropor – 120 Kinder griffen heute bei strahlendem Sonnenschein zu Handschuhen und Greifer, um den Elbstrand von Unrat zu befreien.
Mehr erfahren