Schnellinfos

Hagenbecks Schaufütterungen sind zurück - Saisoneröffnung im Tierpark startet mit verlängerten Öffnungszeiten

Spannende Tiergeschichten aus erster Hand – nach zwei Jahren Pause finden endlich wieder die beliebten Schaufütterungen im Tierpark Hagenbeck statt. Täglich und zu bestimmten Uhrzeiten berichten Hagenbecks Tierpfleger Wissenswertes zu ihren Schützlingen. Den Anfang machten heute die Pfleger der Asiatischen Elefanten, die ab dem 05. März täglich um 14 Uhr den beliebten Keeper-Talk durchführen. Wie sieht die Morgenroutine der Elefanten aus? Wie sind die Verwandtschaftsverhältnisse unter den Dickhäutern? „Durch die Schaufütterungen haben unsere Besucher endlich wieder den direkten Kontakt zu unseren Tierpflegern. Sie erfahren neben den Ernährungsgewohnheiten der Tiere auch viel über die Trainingsmöglichkeiten und das vielseitige Beschäftigungsprogramm", erläutert Dr. Guido Westhoff, Zoologischer Direktor bei Hagenbeck.

Ab dem 05. März hat der Tierpark wieder bis 18.00 Uhr geöffnet, durch die verlängerten Öffnungszeiten während der Hauptsaison. Damit bleibt ausreichend Zeit, sich den 19 Hektar großen Park und seine Bewohner genau anzuschauen. Als tierischen Neuzugang begrüßen wir ein Weibchen bei den Weißrüssel-Nasenbären. Bonita, die aus dem Tiergarten Schönbrunn kommt, ist die erste Vertreterin bei der Umstellung auf die neue Tierart. „Durch eine EU-Verordnung für invasive Tierarten ist es Hagenbeck nicht mehr möglich, Südamerikanische Nasenbären zu züchten. Daher müssen wir unsere Haltung mittelfristig auf Weißrüssel-Nasenbären umstellen", weiß Dr. Michael Flügger, Zootierarzt bei Hagenbeck. Weißrüssel-Nasenbären sind an der Nase und im Schulterbereich deutlich heller und dadurch optisch gut von den anderen Nasenbären zu unterscheiden.

Verschiedene Jungtiere in den unterschiedlichen Gehegen versüßen nicht nur den kleinsten Besuchern den Hagenbeck-Aufenthalt. Neben Pavianen, Vierlingen bei den frei laufenden Maras oder Zwergziegen entzücken auch vier Jungtiere bei den Ouessantschafen im Haustier-Revier. Die robuste Haustierrasse gilt als kleinste Schafrasse der Welt.

Auch der Aufstieg zur Gretchen-Nische, eine Aussichtsplattform im Hauptfelsen am Japan-Teich, ist ab Samstag wieder möglich. Von hier aus haben alle Besucher einen fantastischen Blick über die weitläufige Parkanlage.

„Wir sind sehr dankbar, dass uns die Hamburger bis heute die Treue gehalten haben. Mit der Hauptsaison und dem Start der Schaufütterungen kehrt Schritt für Schritt wieder Normalität in den Hagenbeck-Alltag ein", freut sich Dr. Dirk Albrecht, Tierpark Geschäftsführer über die Neuerungen.

 

 

Schaufütterungen im Tierpark

  • 11.00 Uhr Nasenbären
  • 11.00 Uhr Südamerikanische Seebären
  • 12.00 Uhr Flachland-Tapir
  • 13.30 Uhr Weißschwanz-Stachelschweine
  • 13.30 Uhr Sumatra Orang-Utans
  • 14.00 Uhr Asiatische Elefanten
  • 15.00 Uhr Pazifische Walrosse

Schaufütterungen im Tropen-Aquarium

  • 10.30 Uhr Nilkrokodile (dienstags, donnerstags, samstags)

Tickets & mehr gibt's hier

Hagenbeck Online-Shop

Weitere News

Hagenbeck hilft – Ukraine-Ticket für Schutzsuchende

Schutzsuchende bis 16 Jahre erhalten für die Sommersaison 2022 freien Eintritt in den Tierpark Hagenbeck. Ältere ukrainische Besucher oder Begleitpersonen von Kindern bis 16 Jahre entrichten lediglich einen stark reduzierten Sonderpreis in Höhe
von 9 €.
Mehr erfahren

15 Jahre Tropen-Aquarium - Infos, Glücksrad, Schaufütterungen am 7. Mai

Erstnachzuchten, einzigartige Vergesellschaftungen und moderne Tierhaltung - Am 07. Mai 2007, genau zum 100. Geburtstag des Tierpark Hagenbeck, wurde das Tropen-Aquarium fertiggestellt. Und am 07. Mai 2022 wurde mit spannenden Informationen durch die LI-Zooschule bei Hagenbeck, Schaufütterungen und Glücksrad mit tierischen Gewinnen Geburtstag gefeiert.

Mehr erfahren

US-Generalkonsul Darion Akins zu Besuch im Tierpark Hagenbeck

Bereits im Juli 2019 trat Darion Akins sein Amt als US-Generalkonsul in Hamburg an – und erstaunlich, aber wahr – war bis heute nie im Tierpark Hagenbeck. Lockdown, Coronamaßnahmen und terminliche Engpässe hatten einen früheren Besuch bisher verhindert.
Mehr erfahren

81 Pinguine aus drei verschiedenen Arten – zum Welt-Pinguin-Tag stellt Hagenbeck seine Schützlinge vor

„Wir möchten den Welt-Pinguin-Tag dazu nutzen, auf die 18 verschiedenen Pinguinarten aufmerksam zu machen, von denen rund die Hälfte gefährdet ist", erklärt Dr. Adriane Prahl, Zootierärztin im Tierpark Hagenbeck.
Mehr erfahren

Hagenbeck packt an - Aufräumaktion am Elbstrand

Unzählige Scherben, Zigarettenstummel, Kohle, eine Eisenstange, ein halber Autositz, Dosen, Kronkorken und jede Menge Styropor – 120 Kinder griffen heute bei strahlendem Sonnenschein zu Handschuhen und Greifer, um den Elbstrand von Unrat zu befreien.
Mehr erfahren